French Nails

Die Geschichte der French Nails

French Manicure oder, wie es ursprünglich heißt französische Maniküre hat ihren Ursprung im Frankreich des 18. Jahrhunderts. Dort färbten sich die Frauen der “besseren Gesellschaft” die Nagelspitzen weiß um den Alltagsdreck zu verbergen und sich somit vom bäuerlichen Volk abzugrenzen.

Heute ist die French Manicure eine ebenso beliebte wie verbreitete Art seinen Fingernägeln einen gepflegten schönen Ausdruck zu verleihen.

french manicure

So geht’s…

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten seinen Fingernägeln den “French Look” zu verpassen. Grundsätzlich hat man die Wahl zwischen French Nails selbst zu Hause zu machen oder seine Nägel im Studio verschönern zu lassen.

Bei der selbstgemachten French Manicure kann man entweder einen Nagelweißstift verwenden, welcher unter dem Fingernagel aufgebracht wird. Diese recht schnelle und unkomplizierte Methode verspricht jedoch nur eine sehr kurze Haltbarkeit. Am besten funktioniert es, eben dies Nagelweißstift vor der Anwendung etwas angefeuchtet wird.

Um den French Look zu erhalten, sollte Frau den Stift aber immer griffbereit in der Handtasche bei sich tragen. Weiter kann mit einem Nagelweißstift, welcher einem Filzstift gleicht das begehrte French erreicht werden. Hierbei wird der weiße Teil des Nagels mit dem Stift von oben nachgezogen und für eine bessere Haltbarkeit am besten mit einem Klarlack versiegelt.

Daneben gibt es den Weißlack auch in flüssiger Form, ähnlich einem Nagellack. Der Auftrag mit dem dünnen Pinsel erfordert jedoch etwas Übung, verspricht aber auch bessere Ergebnisse in der Haltbarkeit der French Nails.

Wer sich etwas Unterstützung holen will, sollte auf sogenannte French Manicure Schablonen zurückgreifen, welche selbst der ungeübten Anwenderin zu schönen French Nails verhelfen kann.

Hierbei werden die vorgeformten Schablonen entlang dem Nagelweiß aufgeklebt und angedrückt. Wichtig ist, dass die Fingernägel sauber und fettfrei sind. Anschließend können die Fingerspitzen mit dem Nagelweißlack nachgezogen werden. Gut antrocknen lassen und anschließend die Schablonen entfernen. Nun kann entweder mit Klarlack oder mit anderen French Lacken in zumeist Rosé- oder Nudetönen überlackiert werden. Bei Verwendung eines Top Coats hat man auch bei der selbstgemachten French Manicure lange Freude an seinen gepflegten Nägeln.

Permanent French Manicure

Neben den oben genannten Möglichkeiten mit konventionellem Nagellack und Nagelweißstift können auch UV Gele oder Acryllacke als Basis für die French Manicure dienen. Diese wird zumeist im Studio durchgeführt, mit dem notwendigen Equipment kann die permanent French Manicure auch Zuhause selbst gemacht werden.

Hierbei wird nach Vorbehandlung der Fingernägel ein lichthärtendes Gel aufgetragen, welches anschließend unter einer UV oder LED Lampe ausgehärtet wird. Die Nagelspitzen werden mit einem weißen Gel, der Rest des Fingernagels je nach Belieben mit klarem oder Gel in French Farben überzogen. Somit entsteht ein gepflegter und bis zu 4 Wochen haltbarer permanent French Look. Nach dem herauswachsen des Nagelansatzes erfolgt ein sogenannter Refill.

Neben den UV Nagellacken besteht auch die Möglichkeit French Manicure mit Acryllacken anzufertigen, welches jedoch in die geübte Hand einer Nageldesignerin gehört.

Alternative French Nails

Neben den oben aufgeführten Wegen, gibt es auch vorgefertigte French Nails, welche einfach auf den vorhandenen Nagel aufgeklebt werden. Diese haben jedoch nicht die Haltbarkeit von gut angefertigten Gel oder Acrylnägeln.

Ein Trend, welcher sich immer mehr etabliert sind French Nails mit farbigen Fingerspitzen. Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Egal ob peppige Kombinationen in knalligen Farben für den Sommer oder in dezentem Grau Braun. Der French Look macht die Fingernägel zum gepflegten modeaccessiore.

Natürlich können French Nails auch mit Nailart kombiniert und individuell verschönert werden. Hier bietet die Kosmetikindustrie ein breites Angebot an Nailsstickern, Nageltattoos, Glitter oder Straßsteinen.

Auch hier kann dem klassischen French eine einmalige Note verliehen werden.

Nagellack